Rechtsfahren, wenn das Postauto kommt –
Bundesgericht nimmt Motorradfahrer in die Pflicht

Ein Motorradfahrer kollidiert auf seiner Strassenseite mit einem Postauto. Trotzdem ist er am Unfall schuld, urteilt das Bundesgericht.

Ein Postauto fährt langsam eine steile Strasse hinauf. Da die Strasse schmal ist, ragt das Postauto in der Kurve rund einen halben Meter in die Gegenfahrbahn. Von der anderen Seite naht ein Motorradfahrer. Obwohl das Postauto gut sichtbar ist, zieht er seinen Töff vor der Kurve unvermittelt gegen die Mittellinie. Der Postautochauffeur bemerkt dies und machte eine Vollbremsung. Trotzdem kann er eine Kollision nicht mehr verhindern. Der Motorradfahrer, ein ortskundiger Mann, zieht sich schwere Verletzungen zu.

> Ganzer Artikel auf comparis.ch